Park der Enclos

Bandeau_Parc_Enclos

Park Calouste Gulbenkian

Des Parks (ca. 20 Hektar) verfügt über eine zauberhafte Allee, die am Haupteingang mit Buchsbaumhecken, Blumenbeeten und in Form geschnittenen Eiben beginnt und an einer großen, leicht hügeligen Lichtung endet.
Auf der Anhöhe ragt eine Sammlung an Nadelbäumen majestätisch über den Park. Am Anfang der Allee führt das „große Szenario“, eine kleine Erdaufschüttung, die an eine Treppe grenzt, zu einer Lichtung in Form eines Hufeisens, die sich an der Stelle des ehemaligen Schlosses befindet. Ein kleines Stück weiter befindet sich das „kleine Szenario“, das von einer mit Balustraden verzierten Mauer umgeben ist, die mit den Steinen des abgerissenen Schlosses gebaut wurde. Unterhalb davon reihen sich etagenförmig mehrere Terrassen aneinander : ein Rosengarten (mit geometrischen Beeten, flachem Wasserbecken und Wasserstrahl), ein Obstgarten (Äpfe und Birnenbäume umringt von gestutzten Buchsbäumen), der im Schatten eines kleinen Gartenhäuschens liegt, und ein Gemüsegarten (von dem nur noch die Begrenzungen vorhanden sind, die mit Heken nachgestellt wurden) bilden die drei Stufen dieses Terrassengartens.
Im unteren Teil (ca. 10 Hektar) steht inmitten der Wiesen ein Herrenhaus mit seinen Nebengebäuden. Im Garten finden sich mehrere Stimmungen wieder, die dem Bedürfnis nach Meditation und Ruhe seines Gestalters entsprechen. Der Garten weist verschiedene Stile auf, darunter der klassische Stil der französischen Gärten mit der geometrischen Anordnung von Beeten und Wasserbecken, der natürlicher anmutende Stil der englischen Gärten oder auch der italienische Stil mit seinen spitzförmig
geschnittenen Eiben und Balustraden. Die etagenförmigen Anordnungen, Treppen und Balustraden, die in dem Park überall zu finden sind, lassen beim Besucher den Eindruck entstehen, sich in einem Freilufttheater zu befinden.
Das Domaine des Enclos ist ein außergewöhnlicher, 34 Hektar großer Park, der 1937 von Calouste Gulbenkian (1869-1955) erworben wurde, einem Geschäftsmann mit großem Sinn für Ästethik, der zu den bedeutendsten Sammlern des 20. Jahrhunderts zählt.
Der in der Türkei geborene Armenier mit britischer Staatsbürgerschaft und Wohnsitz in Frankreich erworb sein, Vermögen durch einen Anteil an 5 % auf alle Verkäufe an Öl, das auf der Arabischen Halbinsel gewonnen wurde. Deauville besitzt und teilt seit 35 Jahren eines der Werke, in das der Geschäftsmann am meisten investierte : einen Garten „auf seine Art“. Während eines Aufenthaltes in Spanien in 1928 erlag Calouste Gulbenkian dem Charme der Gärten Retiro in der Nähe von Malaga. Nach dem Besuch hielt er in seinem Tagebuch fest : „Ein Mann der Wissenschaft und ein Träumer in einem Garten auf meine Art, das sind zwei der Ziele in meinem Leben, die ich nicht erreichen konnte.“ Doch neun Jahre später, bei einem seiner Besuche in Deauville, erwarb er das Domaine des Enclos, das sich in Bénerville, einer Nachbargemeinde von Deauville befindet. Und in diesem Park verwirklichte er seinen Traum von einem eigenen Garten. Calouste Gulbenkian starb 1955 im Alter von 86 Jahren. Der Park wird seitdem von der Stiftung Gulbenkian verwaltet, die ihn im Juli 1973 der Stadt Deauville schenkte.
Der Autodidakt Achille Duchêne (1866–1947) arbeitete seit jüngster Kindheit in dem Architektenbüro seines Vaters mit. So übernahm er eine namhafte Kundschaft mit den Eigentümern der großen Domänen. Sein ganzes Werk widmete sich der Erneuerung der Gartenkunst und der Rückkehr zur großen französischen Gartentradition. Die Gärtner und Unternehmer von Achille Duchêne sind auf der ganzen Welt im Einsatz. Seine Grundidee besteht darin, den Gärten eine architektonische Konzeption zu verleihen, die sich an den Achsen des Hauses orientiert.

Anfahrt : Auf den Anhöhen von Bénerville gelegen, Richtung Mont Canisy. Am Kreisverkehr hinter der Kirche dem Chemin des Enclos folgen. Der Park befindet sich 500 m weiter auf der linken Seite.

Öffnungszeiten : Juli und August 14 bis 18 Uhr. Eintritt : 3 €, Kinder unter 18 Jahre kostenlos.

Téléchargez le PDF

Benerville-parc-des-enclos