Der Sumpf von Blonville/Villers

Bandeau_Marais

Der Sumpf von Blonville/Villers

Dieses um die einhundert Hektar große Gebeit mit Feuchtwiesen, Kanälen und Gräben weiste eine besondere ökologische Vielfalt auf und wurde zu Recht als ein « Naturgebiet von Bedeutung für Ökologie, Planzen -und Tierwelt » (ZNIEFF) ausgezeichnet.
Die Sumpflandschaft birgt unzählige Arten an seltenen und regional oder landesweit geschützten Pflanzen und Insekten (Orchideen, Scmetterlingen…).
Um das Gebiet vor der ansteigenden Verstädterung der normannischen Küste zu schützen, hat das französische Küstenschutzbüro vierzig Hektar des Sumpfes gekauft. Dank dieser Initiative dürfte der dauerhafte Schutz dieses Naturparadieses sichergestellt sein, das vom Menschen durch die traditionelle Landwirtschaft und extensive Viehhaltung geprägt wurde.

blog-ornitho
Das Sumpfgebiet wird noch heute als Weide für die Produktion von Heu genutzt. Außerdem ist es ein bevorzugtes Gebiet für die Jagd auf Wasserwild mit eigens dafür angelegten Hütten (frz. « gabions »).
Auch viele Vogelarten sind in dem Sumpf anzutreffen. Ob sie dauerhaft dort leben oder im Sumpf nisten oder nur bei ihrer Wanderung zu ihren Paarungsorten (im Frühjahr) oder zu ihrer Uberwinterungsstätte (im Herbst) eine kurze Pause dort einlegen, schätzen die Vögel diesen friedlichen Ort, an dem sie Nahrung und Unterschlupf finden.
Die Sumpflandschaft ist deshalb ein wichtiger Rastplatz für die Zugvögel. Mit einem Fernglas und ein wenig Geduld können Sie am besten morgens oder abends mehr als vierzig Tierarten beobachten und ihrem Gesang lauschen, darunter der Graureiher, der Weißstorch oder auch der Laubfrosch.
Für das Wohlergehen aller Tiere und Pflanzen, die in dem Sumpf ihr Zuhause gefunden haben, bitten wir Sie, die Ruhe und Sauberkeit des Ortes zu respektieren und auf den Wegen zu bleiden, die für Ihren Besuch im Sumpf angelegt wurden.

Kalender der kostenlosen Besuche 2016 > tagersordnung

Der Spaziergang führt Sie über einen ca. 4 Kilometer langen Weg mitten durch den Sumpf. Er beginnt an dem kleinen Parkplatz 20 Meter vom Bahnhof Blonville/Mer entfernt. Und denken Sie an Ihr Fernglas !
Führung, die kostenlos und allen geöffnet ist. Ausrüstung: Stiefel, wenn Regen und Mütze, wenn die Sonne!
Im Fremdenverkehrsbüro verfügbare Broschüre

Cignes_Marais